Broadway Therapy (2014)

(dt.: Broadway Therapy)
USA 2014
Mit Imogen Poots, Owen Wilson, Rhys Ifans, Will Forte, Kathryn Hahn, Jennifer Aniston, Austin Pendleton, u.a.
Drehbuch: Peter Bogdanovich und Louise Stratten
Regie: Peter Bogdanovich

Mit The Last Picture Show, Paper Moon und What’s Up, Doc? hatte Regisseur Peter Bogdanovich in den Siebzigerjahren Filmgeschichte geschrieben. Danach wurde es ruhig um ihn; immer mal wieder kam ein Bogdanovich-Film in die Kinos, die meisten seiner späteren Werke blieben jedoch hinter den oben erwähnten „grossen Drei“ zurück und wurden von Kritik und Publikum kaum beachtet.
Bogdanovichs bislang jüngster Regie-Streich heisst im Original She’s Funny that Way (dt.: Broadway Therapy) und ist eine wilde Beziehungskomödie, die etwas verzweifelt versucht, an das Tempo der brillianten Komödien What’s Up, Doc? und Noises Off anzuknüpfen. Da die Geschichte viel zu konstruiert ist, gelingt dies leider nur partiell.

Einmal mehr siedelt Bogdanovich seine Geschichte im Showbiz an, genauer im Theatermilieu. Der sexbesessene Regisseur Arnold Albertson (Wilson) schläft mit dem Callgirl Izzy (Poots), das tags darauf im seinem Theater zum Vorsprechen erscheint, zu welchem auch Albertsons Gattin, die Schauspielerin Delta Simmonds (Hahn) anwesend ist. Die Gattin und der Autor des gerade gespielten Stücks (Forte) sind von Izzy begeistert und wollen sie unbedingt dabei haben – im Gegensatz zum Regisseur.
Eine Nebenhandlung dreht sich um die Freundin des Drehbuchautors, eine neurotische Psychiaterin (Aniston), die ihre Klienten barsch abfertigt und beleidigt. Einer dieser Klienten ist ein Verehrer Izzys, der seine Flamme beschatten lässt; der Detektiv, den er damit beauftragt hat, ist der Vater des Drehbuchautors.

Aus dieser Ausgangslage – jeder ist mit jedem zufällig bekannt/verwandt/liiert – zimmern Bogdanovich und seine Co-Autorin Louise Stratten endlose boulevardesk-komische Verwicklungen und Verwechslungen. Zeitweise ist das durchaus komisch, doch der Witz leidet immer wieder erheblich unter der stark konstruierten Geschichte und am bisweiilen mangelnden Tempo. She’s Funny that Way hebt in keinem Moment in solch komödiantische Höhen ab wie etwa What’s up, Doc?.
Bogdanovichs Regie zeichnet sich durch gutes komödiantisches Timing und starke Schauspielerführung aus, darüberhinaus wirkt sie recht fantasie- und lustlos; erstaunlich, bei einem derart renommierten Regisseur. Die Schauspierinnen und Schauspieler hingegen geben ihr Bestes, um den Stoff zum Glänzen zu bringen.
Unterm Strich ist der Film durchaus unterhaltsam ohne wirklich zu befriedigen.

Die Regie: 7 / 10 
Das Drehbuch:  6 / 10 
Die Schauspieler: 9 / 10 
Gesamtnote: 7 / 10

Verfügbarkeit: She’s Funny that Way gibt es im deutschsprachigen Raum auf DVD und auf Blu-ray (deutsche Synchro und englische Originalfassung mit dt. Untertiteln). Gestreamt werden kann er zudem bei amazon prime video (Deutsch/Englisch mit dt. Untertiteln), maxdome, iTunes (nur Englisch, mit frz. Untertiteln), Google Play, Videobuster (Deutsch und Englisch ohne UT) und Videoload.
Streaming in der Schweiz: amazon prime video (Deutsch/Englisch mit dt. Untertiteln), iTunes (nur Englisch mit frz. Untertiteln), Teleclub Play (nur Deutsch).

Bewegte Bilder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s