„Film ab“

Und ein stolzer Hahn dazu (1928)

FILM AB

USA 1928
Mit Max Davidson, Bert Sprotte, Martha Sleeper, Spec O’Donnell, Gene Morgan
Drehbuch: Reed Heustis
Regie: Fred Guiol

Der deutsch-jüdische Schauspieler Max Davidson gehört zu den zahlreichen vergessen grossen Komödianten der Stummfilmzeit. Damals konnte er mit seinen unter Hal Roach entstandenen Kurzfilmen einen beachtlichen Erfolg verbuchen und brachte es zu einiger Berühmtheit. Im Zuge der grassierenden politischen Korrektheit galt seine stereotypisierte Figur des jüdischen Einwanderers zunehmend als nicht mehr salonfähig und Davidson verschwand in der Versenkung.
Pass the Gravy gehört zu seinen besten Filmen. Er handelt von zwei Nachbarn, beides jüdische Einwanderer, die es in Amerika zu etwas Wohlstand gebracht haben (beide Hausptdarsteller waren gebürtige Deutsch-Juden). Als der preisgekrönte Hahn des einen (unbeabsichtigt) im Kochtopf des anderen landet, bahnt sich eine nachbarschaftliche Katastrophe an – vor allem, weil der Besitzer des Hahns zu dem Festessen eingeladen ist.
Der Film beginnt ziemlich gemächlich – doch Geduld! Was dann kommt… doch seht selbst!
Viel Spass!

 

Advertisements

Verhinderte Trauung (1920)

FILM AB

The Scarecrow
USA 1920
Mit Buster Keaton, Joe Roberts, Sybil Seely, Joe Keaton u.a.
Drehbuch und Regie: Edward F.Cline und Buster Keaton

Zum Vergleich mit dem letzten hier eingestellten, in Teilen ganz ähnlich gearteten Film „Snub der Erfinder„. Im Vergleich springt der Einfluss Keatons auf die drei Jahre später entstandenen Komödie aus dem Hal-Roach-Studio ins Auge.
Meinen Text zu Keatons Film findet Ihr hier.
Viel Vergnügen!

 

Snub der Erfinder (1923)

FILM AB

IT’S A GIFT
USA 1923
Mit Harry „Snub“ Pollard, William Gillespie, Marie Mosquini, Eddie Dunn u.a.
Regie: Hugh Fay
Drehbuch: Hal Roach

Dieser Kurzfilm aus dem Hal Roach-Studio ist ein schönes Beispiel für den überbordenden, verspielten Einfallsreichtum, welche die Filmpioniere zur Zeit der Stummfilmkomödien an den Tag legten – auch wenn keiner der noch heute bekannten Stummfilmstars – Chaplin, Keaton, Lloyd – beteiligt war.
Wer genau die kreative Kraft hinter dieser Kurzkomödie war, ist heute leider nicht mehr zu eruieren. Mit grosser Wahrscheinlichkeit war es Studioboss Hal Roach selbst; ähnliche Verrücktheiten kann man nämlich auch in den von ihm produzierten Stummfilmen mit den „kleinen Strolchen“ (original: Our Gang) finden.
Der heute vergessene Komiker „Snub“ Pollard spielt einen Erfinder, der sich das Leben mit allerlei skurrilen Apparaturen erleichtert. Er soll seine neuste Erfindung, einen Benzin-Ersatz in einer Treibstoff-Firma vorführen, was natürlich in einer Katastrophe endet.
Es stimmt schon, der Film klaut seine Grundidee bei Keatons The Scarecrow, er treibt diese allerdings noch auf die Spitze und ist damit ein herrliches Beispiel für den Erfindergeist und die Sorglosigkeit, mit der damals Komödien gedreht wurden.
Viel Vergnügen beim Ansehen!