In eigener Sache

In eigener Sache

Der Text ist in die Rubrik „Über diesen Blog“ verschoben werden und kann dort nachgelesen werden.

 

Advertisements

Blogtitel-Dilemma

Als ich diesen Blog vor vier Jahren ins Leben rief, standen die Stummfilme im Zentrum meines Interesses. Hauptsache Stummfilm eben. Den Tonfilm wollte ich nicht ganz aus dem Blickfeld des Blogs verbannen, deshalb gab es immer mal wieder Tonfilm-Seitensprünge.
Inzwischen sind die die „Seitensprünge“ zur Regel geworden – ja sogar zur Hauptsache! Der Stummfilm ist hier längst untervertreten, da sich mein Horizont geweitet, das Interesse verschoben hat – was auch immer. Im Grund ist das „Warum“ zweitrangig: Ein Blog soll seinem Betreiber Spass machen – im Idealfall macht er auch allfälligen Lesern Spass. Und so deklariere ich hiermit öffentlich mein Bekenntnis zum Tonfilm – zum Film an sich (was den Stummfilm ja mit einschliesst). Es gibt so viel Neues zu entdecken (für mich), dass ich mich gar nicht mehr ausschliesslich auf den Stummfilm kaprizieren mag.

Aber! Der Titel!
Meine Einäugigkeit hat mir einen Blog-Titel eingebrockt, der nun nicht mehr passt, der irreführend ist.
Was tun? Sein lassen? Blog umbenennen?
Bislang entschied ich mich für Ersteres. Schliesslich hat mir der Titel einige treue Leser und Leserinnen gebracht. Und ich fürchte, bei einer Umbenennung wird er im www nicht mehr gefunden.
Deshalb bitte ich Euch, liebe Leserin, lieber Leser, um Rat und Tips und Hilfe. Ich würde mich sehr über Eure Kommentare zum Thema freuen – vielleicht werde ich ja zur Beendung des Dilemmas inspiriert.
Also: Blogtitel ändern oder nicht – das ist hier die Frage. Der beste Vorschlag gewinnt eine DVD…

Blog-Krise

Immer deutlicher schiebt sich die Idee in den Vordergrund, diesen Blog zur Veröffentlichung von Super- resp. 16mm-Filmrezensionen zu missbrauchen. Diese Rezensionen sollen Filmsammler, die auf der Suche nach brauchbarem Heimkino-Futter sind, auf die Sprünge helfen, ihnen gewisse Kopien ans Herz legen, von anderen abraten, Entdeckungen verraten.

Und die bisherige Stamm-Leserschaft? Sollen die drei etwa auf Schmalfilm umsatteln?
Nein, die bisherigen DVD-Rezensionen sollen beibehalten werden. Der Schmalfilm soll nur eine weitere Unterabteilung dieses Blogs werden; „Schmalfilm-Seitensprünge“ vielleicht…

Im Moment muss gabelingeber allerdings um Geduld bitten. Ich habe seit Wochen keinen Spielfilm mehr auf DVD gesehen – weder einen stummen noch einen klingenden. Die Krise ist wohl eher eine DVD-Krise als eine Blog-Krise.
Aber das wird schon wieder. Bald. Versprochen.