Unstoppable – Ausser Kontrolle (2010)

USA 2010
Mit Denzel Washington, Chris Pine, Rosario Dawson, Ethan Suplee, Kevin Dunn, u.a.
Drehbuch: Mark Bomback
Regie: Tony Scott
Dauer: 98 min

Zwei Eisenbahnarbeiter fahren einen langen Zug langsam aus dem Depot. Dass sie vergessen haben, das Bremssystem zusammenzukoppeln, ist ihnen bewusst – sie wollen das später nachholen, sobald der Zug richtig positioniert ist. Doch soweit soll es nicht kommen. Im Bestreben, eine Weiche manuell umzustellen, springt der Fahrer während der langsamen Fahrt kurz aus der Führerkabine. Da der Zug an Fahrt gewinnt, kann er nicht mehr aufspringen.
Von nun an geistert der Zug führerlos durchs Land und wird immer schneller – so schnell, dass er eben „unstoppable“ wird, unaufhaltbar. Zwei der angehängten Wagen haben geschmolzenes Phenol geladen, ein ätzender, tödlicher Giftstoff, der zur Herstellung von Kunststoffen verwendet wird.
Soweit die wahre Geschichte; sie ereignete sich in den USA im Jahre 2001.

Drehbuchautor Mark Bomback und Regisseur Tony Scott verarbeiteten diesen Vorfall zu einem unglaublich dichten, zum Nägelkauen spannenden, hervorragend gemachten Katastrophenfilm. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen der altgediente Lokführer Frank (Washington) und der junge Zugführer Will (Pine). Beide müssen an diesem Tag zusammenarbeiten, ihre Kooperation ist von menschlichen Spannungen geprägt, die einen tristen sozialen Hintergrund aufscheinen lassen: Die Chefetage ist dabei, sich der „Alten“ via Kündigungen zu entledigen, während Will den Eisenbahner-Job dank familiärer Beziehungen erhalten hat. Im Laufe des Tages streiten die beiden, raufen sich aber immer wieder zusammen – bis sie plötzlich mitten im Geschehen um den „Runaway Train“ stehen: Dieser rast nämlich genau auf ihren Zug zu.

Ein weiterer Schauplatz ist das Einsatzzentrum der Bahnleitung, wo die Fäden zur Abwendung der Katastrophe zusammenlaufen, und wo Aufregung immer in pure Panik umschlägt. Zwischen Frank und Wills Zug, der führerlos dahinrasenden Eisenbahn und dem Einsatzzentrum springt der Film ständig hin und her.

Unstoppable ist ein Action-Film im besten Sinne. Sein Zentrum ist der riesenhafte, führerlose Zug und die Bemühungen der Bahnleitung, ihn zu stoppen, bevor er in jene gefährliche, steile Kurve über der Stadt Stanton hineinrast, wo er zweifellos entgleisen und auf die sich unterhalb der Gleise befindenden Öltanks stürzen würde. Doch nebenbei, quasi en passant und ganz zwangslos, streuen die Filmemacher Erzähl-Fetzen über die soziale Situation der Bahnarbeiter Amerikas ein. Das verdichtet sich zusehends zu lebendigen, erstaunlich intensiven Portraits aus dem Arbeitermilieu.
Tony Scott bedient sich auch in diesem seinem letzten Film der Videoclip-Ästhetik; er erzählt die Geschichte atemlos, in sekundenkurzen Einstellungen, die sich aber mit zunehmender Filmdauer zu einem erstaunlich scharfen und präzisen Gesamtbild zusammensetzen; die Spannung ist dank des schnellen Schnitts und einer ausgeklügelten Bild-Montage fast von Beginn weg vorhanden und reisst bis zuletzt keinen Moment ab. Das Auffälligste ist für mich die Tatsache, dass der Film stark mit der Verknappung arbeitet: Da ist keine Einstellung zuviel, kein Satz zuviel wird gesprochen, alles ist schnörkellos auf den Punkt gebracht. Dass dabei trotzdem greifbare, packende Charaktere entstehen, zeugt von hohem handwerklichem Können.
Chapeau!

Die Regie: 9 / 10 
Das Drehbuch:  9 / 10 
Die Schauspieler: 8 / 10 
Gesamtnote: 9 / 10

Verfügbarkeit:
Unstoppable gibt es im deutschsprachigen Raum auf DVD und auf Blu-ray (deutsche Synchro / englische Originalfassung mit deutschen UT). Gestreamt werden kann er zudem bei amazon prime &
iTunes (Deutsche Synchro & OV mit deutschen Untertiteln); maxdome, Videoload & CHILI (deutsche Synchro / OV ohne Untertitel); Google Play, Microsoft & Sony (nur deutsche Fassung).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s