„Snub“ Pollard

Snub der Erfinder (1923)

FILM AB

IT’S A GIFT
USA 1923
Mit Harry „Snub“ Pollard, William Gillespie, Marie Mosquini, Eddie Dunn u.a.
Regie: Hugh Fay
Drehbuch: Hal Roach

Dieser Kurzfilm aus dem Hal Roach-Studio ist ein schönes Beispiel für den überbordenden, verspielten Einfallsreichtum, welche die Filmpioniere zur Zeit der Stummfilmkomödien an den Tag legten – auch wenn keiner der noch heute bekannten Stummfilmstars – Chaplin, Keaton, Lloyd – beteiligt war.
Wer genau die kreative Kraft hinter dieser Kurzkomödie war, ist heute leider nicht mehr zu eruieren. Mit grosser Wahrscheinlichkeit war es Studioboss Hal Roach selbst; ähnliche Verrücktheiten kann man nämlich auch in den von ihm produzierten Stummfilmen mit den „kleinen Strolchen“ (original: Our Gang) finden.
Der heute vergessene Komiker „Snub“ Pollard spielt einen Erfinder, der sich das Leben mit allerlei skurrilen Apparaturen erleichtert. Er soll seine neuste Erfindung, einen Benzin-Ersatz in einer Treibstoff-Firma vorführen, was natürlich in einer Katastrophe endet.
Es stimmt schon, der Film klaut seine Grundidee bei Keatons The Scarecrow, er treibt diese allerdings noch auf die Spitze und ist damit ein herrliches Beispiel für den Erfindergeist und die Sorglosigkeit, mit der damals Komödien gedreht wurden.
Viel Vergnügen beim Ansehen!

Advertisements