Die Klapperschlange (1982)

USA 1982
Mit Kurt Russell, Lee van Cleef, Adrienne Barbeau, Harry Dean Stanton, Donald Pleasance, Isaac Hayes, Ernest Borgnine u.a.
Drehbuch: John Carpenter und Nick Castle
Regie: John Carpenter

Diesmal fasse ich mich kurz. Über diesen Film gibt es wirklich nicht viel zu sagen.

Escape from New York, ein Science-Fiction-Film des Kultregisseurs John Carpenter (Halloween, The Fog), geht von einer durchaus faszinierenden Grundidee aus: Die Insel Manhattan ist in der Zukunft (im Film 1997) abgeriegelt und mit einer hohen Mauer umgeben, da sie als Hochsicherheitsgefängnis dient. Die Gefangenen Manhattans sind auf sich gestellt, überwacht werden sie von aussen – via Kameras. So konnte sich in den total heruntergekommenen Quartieren eine Parallelgesellschaft entwickeln, in der das Recht des Stärkeren herrscht.
In diese Schattenwelt wird der ehemalige Söldner „Snake“ Plissken (Russell) eingeschleust. Durch eine unglückliche Verkettung von Umständen ist auch der US-Präsident (Pleasance) dort hineingeraten und wird vom „König der Unterwelt“ (Hayes) und dessen Bande gefangen gehalten. Plissken soll ihn aus dem „Höllenpfuhl“ herausholen.

Das klingt ganz interessant, zudem gilt Escape from New York als Kultfilm. Die Visionierung allerdings fällt ernüchternd aus. Abgesehen von einigen Schauwerten (etwa das Fehlen der Lichter in der nächtlichen Skyline Manhattans), die sich aber mit zunehmender Filmdauer mehr und mehr abnutzen, bleibt Carpenters vielgelobter Film erheblich hinter den Erwartungen zurück. Die Figuren bleiben allesamt flach, und die Erzählung ist allzu simpel, kommt praktisch ohne Zwischentöne aus und bleibt auf das Aneinanderreihen von Episoden beschränkt, wobei einige Sequenzen geradezu lächerlich erscheinen (etwa der Umstand, durch den der Präsident im abgesperrten Manhattan landet). Als Freund der Schauspielkunst kommt man auch nicht auf seine Kosten – trotz hochkarätiger Besetzung.

Escape from New York gleicht eher einem Trashfilm – allerdings einem handwerklich hervorragend gemachten mit grossem Budget. Tatsächlich ist die Machart das beste dran, darauf wurde sichtlich mehr Zeit und Talent verwendet als für Nebensächlichkeiten wie, zum Beispiel, ein solides Drehbuch.

Die Regie: 8 / 10 
Das Drehbuch:  4 / 10 
Die Schauspieler: 6 / 10 
Gesamtnote: 6 / 10

Verfügbarkeit:
Escape From New York (dt.: Die Klapperschlange) gibt es im deutschsprachigen Raum auf DVD und auf Blu-ray (deutsche Synchro und englische Originalfassung mit dt. Untertiteln).
Gestreamt werden kann er zudem wie folgt:
Deutsch / Englisch mit dt. Untertiteln: amazon prime video
Deutsch / Englisch: Videoload, iTunes
Nur Deutsch: maxdome, Pantaflix, videociety, Sony.

Bewegte Bilder:

 

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s